Schneckenhaltung ALLGEMEIN

Was gibt es bei der Schneckenhaltung zu beachten?

Was brauche ich?

 

Schnecken als sogenannte Haustiere sind doch wohl noch eher gewöhnungsbedürftig und wenn man im normalen Umfeld (d.h. keine speziellen Internetforen) davon berichtet, wird man meist sehr schief angeschaut.

Trotzdem haben auch Schnecken ihre Ansprüche und fordern auch Zeit ein. Das Becken (Aquarium oder Terrarium) muss sauber gemacht werden, der Halter muss den Grund auf Eier kontrollieren, mit Wasser besprühen, Füttern, altes Futter rausnehmen, Wasser erneuern und gern werden die Schneckenhäuser auch mal geputzt.

 

Man sollte sich also fragen:

Habe ich genug Zeit?

Wer versorgt sie im Urlaub? (Dazu muss es einen Menschen geben, der sich nicht ekelt)

Habe ich genug Platz? (Auch kleine Schnecken werden mal riesig?

und

Macht es mir nichts aus Schneckenkot und auch mal Schleim an den Scheiben zu haben? Das ist unvermeidlich.

Die Tiere sind übrigens auch nachtaktiv und werden tagsüber nur sehr selten wach (zB wenn man sie besprüht und Futter auslegt)

 

Zahm? Wie ein Hund?

Schneckenhalter sprechen ab und an davon, wie zahm ihre Schnecken sind!

Das heisst nicht, dass sie auf Pfiff angeschleimt kommen, sondern einfach, dass man sie auch mal berühren kann ohne, dass die Schnecken sich sofort zurückziehen.


ein Bild

Schnecken sind auch nicht in dem Sinne bissig, wie zum Beispiel eine Natter sein kann, aber es kann schon vor kommen, dass sie anfangen an der Hand herum zu raspeln. Das ist aber nicht weiter schlimm! Es wird nicht bluten

 

Es geht los - die Schneckenhaltung

Man sollte sich im Vorfeld schon für eine Art entscheiden!

Gut geeignet für Anfänger ist auf jeden Fall die A. Fulica. Sie ist einfach zu halten und verzeiht Fehler schon eher als andere.

Auch die A. reticula ist für Anfänger geeignet, allerdings muss man ihre beachtliche Endgröße mit bis zu 19 cm beachten.

Auf keinen Fall geeignet für Anfänger ist die Achatina Achatina. Sie ist zwar beliebt, weil sie die Größte ist, stellt aber auch dementsprechend viele Ansprüche.

 

Wenn man sich denn dann entschieden hat, geht´s zum Einkaufen des Zubehörs!


ein Bild

Man braucht:

- Terrarium oder Aquarium (= Aquarium mit entsprechender Abdeckung, zB selbstgebastelter Aufsatz mit Plexiglasscheibe. Die Scheibe muss fest bzw schwer sein, da die Schnecken kräftig sind)

- Bodengrund (Humus, diesen gibt es in gepressten  Ziegeln)

- Futterschale sowie Wasserschale (bei kleinen Schnecken darf sie nicht zu hoch sein sonst ertrinken sie)

- Wurzeln, Rinden (Versteckmöglichkeiten), Pflanzen (am besten geeignet sind Plastikpflanzen da sich die Schnecken sonst sehr gern in die Wurzeln graben oder die Pflanzen einfach auffressen) und 1 Blumentopf (wird auch gern als Versteckmöglichkeit benutzt, er wird seitlich reingelegt)

- 95% Kohlesauerkalk (gibt´s im Baumarkt)

- Sepiaschalen (wird zum Häuschenaufbau benötigt)

- Sprühflasche (eigentlich für Blumen)

- Thermometer und Hygrometer (zur Kontrolle der Temperatur im Terrarium und der Luftfeuchtigkeit)

- Futter (hier gibt es ganz viel: Gurke, Salat, Tomate, Möhren, Löwenzahn, Haselnussblätter)

 

Hier sieht man sehr gut, wie sie sich gern verstecken


ein Bild

 

 

1x in der Woche oder alle 2 Wochen sollte man ihnen einen angemixten Kalkbrei anbieten. Einfaches Rezept:

Kalk, Mehl und Wasser mixen! Dazu kann man einrühren, zB Banane oder eingeweichte Schildkrötensticks! Das ist sehr wichtig und gut zum Häuschenaufbau!


ein Bild

 

 

 

Woher Schnecken?

Schnecken bekommt man sehr gut und zu fairen Preisen in spezialisierten Internetforen. Die Leute dort kennen sich mit den Arten und Unterarten genau aus und helfen auch gern weiter.

Auf Börsen bekommt man auch häufig Schnecken, allerdings kann es passieren, dass man betrogen wird, wenn man sich nicht auskennt und eine bestimmte Schneckenart haben möchte.

Die A. Fulica wird da schon mal sehr gern als A.Achatina ausgegeben. So kauft man dann eine A.Fulica für sehr viel Geld und je ausgewachsener sie wird, desto mehr stellt man fest: "Hey der hat mich beschissen!"

Viele Schnecken sind hier auch Wildfänge und Wildfänge stellen noch höhere Ansprüche und ihnen kann man sehr schwer gerecht werden.

In Zooläden sind auch ab und zu Schnecken zu bekommen, allerdings sind diese dann sehr, sehr teuer.

 

 

 

 

Werbung
 
 
Es waren 85470 Besucherhier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=